Christine Vogt neu im BUS-Vorstand

vorstand 2014 600px

Der neue BUS-Vorstand: Martin Waibel  -  Christine Vogt  -  Joachim Feßler       

Eine sehr gut besuchte Mitgliederversammlung am 23. Januar 2014 spiegelte die gute Stimmung in unserem Verein und in der Gemeinderatsfraktion wieder. Neben den Vereinsmitgliedern haben erfreulicherweise auch sechs Gäste den Weg zur Versammlung gefunden - traditionell sind die BUS-Mitgliederversammlungen auch für Gäste offen.

Ein erfolgreiches und hoch interessantes Vereinsjahr 2013 wurde von Joachim Feßler und - für die Gemeinderatsfraktion - von Bruno Sing präsentiert. Der BUS-Verein bot 2013 zehn Bürger- und Anwohnergespräche, zwei Vortragsabende, mehrere Exkursion, Radtouren, Seminare und einen Kinoabend an. Der Vereinsvorstand sowie die BUS-Gemeinderäte besuchten im Juli eine Weiterbildung zum Cloud-Computing. Die Fraktionsmitglieder waren in 47 Sitzungen des Gemeinderats, von Ausschüssen oder eines Ortschaftsrats vertreten. Im Gemeinderat brachte die BUS Fraktion neben vielen Sitzungsanträgen auch wichtige Themen als Quorumsanträge auf die Tagesordnung

Der Gemeinderat behandelte auf Antrag der BUS folgende Themen:

  • Die Wasserbescheide
  • Schnelles Internet auch für die Teilorte
  • Mehr Tansparenz durch öffentliche Sitzungen und mehr Bürgerfragestunden
  • Das Mobiltäts- und Verkehrskonzept (wurde gemeinsam mit der FWV-beantragt)
  • Internetzugang für die Gemeinderäte während der Ratssitzungen

Nach diesem Arbeitsbericht und dem Kassenbericht wurde der Vereinsvorstand und der Kassewart einstimmig entlastet. Bei den Vorstandswahlen gab es dann einen personellen Wechsel. Nach zehn aktiven Jahren im BUS-Vorstand, kandidierte Ursula Raue nicht mehr für einen Vorstandsposten. In einer kleinen Rede würdigte Bruno Sing die Arbeit von Ursula Raue in den vergangenen zehn Jahren und dankte für die jederzeit gute Zusammenarbeit. Neu in den Vorstand wurde Christine Vogt gewählt - Martin Waibel und Joachim Feßler wurden im Amt bestätigt. Frau Vogt ist 44 Jahre alt, von Beruf Krankenschwerster, verheiratet und hat drei Kinder. Jahrelang war sie im Elternbeirat an der Realschule Aulendorf aktiv, davon zwei Jahre als Vorsitzende. Auch auf anderem Gebiet betätigt Sie sich. Sie die Mitinitiatorin von “Aulendorf radelt” und Mitglied im Ortschaftsrat Tannhausen.

Nach den Berichten und Wahlen erhielt der BUS-Vereinsvorstand und die Gemeinderäte Karin Halder, Edmund Butscher, Franz Thurn und Bruno Sing viel Zustimmung von den Anwesenden für die geleistete Arbeit. Ausdrücklich Karin Halder, die seit Juli als Fraktionsvorsitzende die BUS-Gemeinderatsfraktion führt, bekam viel Anerkennung für ihr Engagement beim Thema Wasserbescheide. Als letzter Tagesordnungspunkt stand dann die Gemeinderatswahl am 25. Mai auf dem Programm. Martin Waibel, der als Wahlkampfkoordinator die Aktivitäten zusammenführt, gab dazu einen Überblick.

Zum Abschluss des offiziellen Teils wurden die Termine für die Bürgergespräch in 2014 festgelegt. Auch in diesem Jahr bietet der BUS-Verein zehn Bürgergespräch, Vorträge, Exkursionen und andere interssante Veranstaltungen an.

Artikel in der Schwäbischen Zeitung vom 25.01.2014

.